Hi Ronny, ich hab' da mal ein paar Fragen...

 

Für den Fall, dass deine Fans dir zum Geburtstag gratulieren wollen:
Wann bist du geboren? Und wo?

 

Ronny:

Am einem grauen Novembertag vor vielen Jahren in Nürnberg

 

 

Seit wann machst du Musik?

 

Ronny: 

So genau weiß ich es nicht mehr, ich war etwa 17 oder 18.

 

 

Was war der Anlass für dich, Musik zu machen?

 

Ronny:

Ich kannte damals Eddy Ben Sari (heute bei Party Pirates) mit seiner ersten Band und war bei einigen Auftritten dabei. Und da wußte ich, dass ich das auch will.

 

 

Dein wichtigstes Musik-Erlebnis?

 

Ronny:

Viele, viele…

 

 

Welches Equipment benutzt du?

 

Ronny:

  • PRS Custom
  • Ibanez Jem
  • Schecter Hellraiser
  • Kemper Amp
  • Palmer Mach Power Amp
  • Engl Cabinet
  • Shure Microphone

 

 Deine Lieblingsbands?

 

Ronny:

Keine speziellen, es gibt viele, die ich immer wieder gern höre.

 

 

Und was sind deine „besten Alben aller Zeiten“?

 

Ronny:

  • Deep Purple: „Burn“
  • Rainbow: „Rising“
  • Steve Vai: „Passion & Warfare“
  • und viele mehr 

 

Welche Art von Musik magst du?

 

Ronny:

Alles, was handgemacht ist und mir ein gutes Feeling gibt, das kann Power Metal sein oder auch Santana und, vor allem im Sommer im Garten, Reggae.

 

 

Und welche nicht?

 

Ronny:

Extreme Metalsachen wie Grindcore oder Death, Techno, Hiphop, Schlager, Volksmusik.

 

 

Wer ist dein musikalisches Vorbild?

 

Ronny:

Ich hab kein direktes Vorbild, aber viele Gitarristen, die mich in meinem musikalischen Leben beeinflusst haben, u. a. Uli Jon Roth, Michael Schenker, Steve Vai, Yngwie Malmsteen.

 

 

Welche Schwächen hast du?

 

Ronny:

Meinen innerer Schweinehund zu überwinden.

 

 

Und was sind deine Stärken?

 

Ronny:

Dass ich es doch hin und wieder schaffe.

 

 

Welche musikalischen Ziele hast du?

 

Ronny:

Musik zu machen, die den Leuten und mir gefällt. 

 

 

Was kannst du gar nicht leiden?

Ronny:

Ich bin ein Teamplayer und ich kann es nicht ab, wenn einer im Team quer schießt.

 

 

Du bist bei Blackmare, weil…

 

Ronny:

Tja, das habt ihr Jürgen zu verdanken, der mich auf den Gedanken gebracht hat.

Und weil es supernette Jungs sind, es stressfrei ist und es mich nach vielen Jahren CoverRock wirklich reizt, mal wieder eigene Sachen zu machen.

 

 

Drei Dinge, die du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest:

 

Ronny:

Meine Frau, das nie leer werdende Bierfass und die Gesamtausgabe von Robinson Crusoe, da steht drin, wie es geht.